Einfamilienhaus Altdorf

90518 Altdorf

Bohrungen: 4
Bohrmeter gesamt: 280
Realisierung: 2013

Verpressung mit Fischer GeoSolid® 240HS

Es wurde eine Geothermieanlage in einem Neubau eines Einfamilienhauses in Altdorf bei Nürnberg errichtet. Die Erdwärme wird zum Heizen und Kühlen des Gebäudes genutzt. Für die optimale Anbindung des Erdreiches an die Erdwärmesonden wurde als Verpressmaterial Fischer GeoSolid® 240HS eingesetzt. Das Abteufen der Bohrungen und die Verpressung konnte ohne Probleme durchgeführt werden.

Geologie, Schichtenabfolge, Besonderheiten

Im oberen Bereich wurden Sande (Schluff) angetroffen, gefolgt von für die Region typische Liastone, lockerem sowie festen Sandstein. Die Trennschicht zum zweiten Grundwasserstockwerk (Feuerletten, möchtig) besteht ab ca. 63m. Zum Schutz des Grundwassers wurde die Bohrung bei 70m beendet.

Bohrverfahren, Verrohrung, Bohrwerkzeug

Die Bohrung wurde im Imlochhammer-Bochverfahren mit einem 152mm Bohrwerkzeug und einer 178 mm Schutzverrohrung (8m) durchgeführt.

Details zur Verpressung

Es wurde Fischer GeoSolid® 240HS als Verpressmaterial für die Erdwärmesonden eingesetzt. Das Material wurde mit einem MAT Kollodialmischer angemischt und im Kontraktorverfahren im Bohrloch eingefüllt. Die Suspensionsdichte wurde vor und nach dem Verpressvorgang überprüft.

alle Referenzen

Fischer GeoSolid® international im Einsatz

Weichenheizung für Bahnhof

Spezialanwendung in Farchant, Bayern

Bohrungen: 5, Bohrmeter gesamt: 180, Verpressung mit Fischer GeoSolid® 240HS

Produktions- und Verwaltungsgebäude

Gewerbeimmobilie in Ottendorf-Okrilla, Sachsen

Bohrungen: 22, Bohrmeter gesamt: 2750,

Flughafen Düsseldorf

Gewerbeimmobilie in Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

Bohrungen: 42, Bohrmeter gesamt: 4074, Verpressung mit Fischer GeoSolid® 240HS

weitere Referenzen

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zur Verpressung

weitere Fragen